Letzte Position:
(auf Karte anzeigen)

Breite:
8° 49.2' S
Länge:
140° 03.8' W
Ort:
Baie Anaho, Nuku-Hiva, Marquesas
Datum/Uhrzeit:
20.05.2018
10:10 UTC-9:30
Wettermeldung:
vom
20.05.2018 08:40 UTC-9:30
30 °C
Mäßige Brise aus Ost

Moyas´ Personal

Christian
Kapitän und technischer Offizier

1998 war Christian zum ersten Mal auf einer Segelyacht, er wurde direkt durch das Segler-Virus infiziert und entschied sich bereits auf seiner ersten Fahrt selbst Skipper zu werden. Schnell waren Sportbootführerschein und BR-Schein abgelegt, so dass er bereits 2001 das erste Mal selbst eine Yacht charterte und im Folgenden Freunde zum Segeln animierte und ausbildete. Inzwischen liegen mehr als 25000 Meilen in seinem Kielwasser und er verfügt über Seeerfahrung in unterschiedlichsten Regionen und Bedingungen (von Flaute in der Adria bis 10 BFT im Januar im Marmarameer).

Von Haus aus Physiker, tätig als Sachverständiger in den Bereichen Ballistik, Brand und Stromunfälle ist Christian technisch sehr interessiert und kann viele elektronische Krankheiten eben mal so beseitigen. Unser Captain ist Amateurfunker, so dass die Kommunikation zu unseren Lieben zu hause gesichert ist.

Sabrina
Mädchen für Alles

Bereits in der Schule wollte Sabrina Hand-gegen-Koje auf einem Segelschiff anheuern und auf große Fahrt gehen. Dazu ist es nie gekommen, Studium und Beruf waren nach der Schule dann plötzlich gesetzt und der Traum vom Segeln im Hinterkopf weggesperrt. Erst viel später hat sie dann doch noch einen Segelschnupperkurs gemacht und war spätestens seitdem restlos vom Seglervirus infiziert.

Langsam wuchs der gemeinsame Traum, längere Zeit auf See unterwegs zu sein, so dass die Beiden angefangen haben nach einem geeigneten Boot Ausschau zu halten um eine mehr-monatige Segelreise zu unternehmen. Von Baden Württemberg, mindestens 7 Stunden Fahrt bis zum nächsten Meer, war die Schiffssuche logistisch eine Herausforderung -vor allem weil der gerade geborene Joshi überall mit hin musste. Schließlich war es soweit - Moya war gefunden - in Kappeln lag sie und hat darauf gewartet, dass wir auf unser großes Familienabenteuer aufbrechen.

Joshua (* 2013)
Erster Offizier

Mit ungefähr 3 Monaten hat Joshua schon Segelboote besichtigt und war auf der Suche nach Moya. Gesegelt ist der Kleine dann zum ersten Mal mit einem Jahr, noch bevor er Laufen konnte. An- und Ablegen fand er immer besonders spannend und im Hafen gibt es ohnehin viel zu Entdecken. Auf See hat Joshua immer lange geschlafen. Seeluft macht ja auch bekanntlich müde und gegen das gleichmäßige Schaukeln der Wellen konnte selbst seine Neugier nicht gewinnen. Das Leben an Bord findet er toll, die niedrigen Decken, die engen Räume und die versteckten Fächer sind wie ein großer Abenteuerspielplatz für ihn.

Jonathan (* 2015)
Latenter Kapitän - Seemann

Jonathan war die wichtigste Person für unsere Reise von der Ostsee nach Portugal. Er ist nicht nur das kleinste Familienmitglied, sondern auch das lauteste - ohne ihn hätte der Törn nicht stattfinden können. Als Joni 3 Monate alt war haben wir die Leinen in Kappeln losgeschmissen und als wir in Nazaré ankamen hatte er sein halbes Leben bis dahin auf dem Segelboot verbracht. Für Jonathan war es nicht so wichtig, ob er auf See oder in seiner Babyhängematte zu Hause in den Schlaf gewiegt wurde, solange seine Familie bei ihm war.